Die Freien Brauer - ein Verbund führender,
unabhängiger Familienbrauereien
Saubere-Umwelt.jpg

Saubere Umwelt: Ein Wert mit Zukunft

Die Freien Brauer sind überzeugt: Qualität und Umweltbewusstsein gehören zusammen. Gemäß ihren Sieben Werten setzen sie sich sowohl für „Höchste Qualität“ als auch für eine „Saubere Umwelt“ ein und damit auch für ein funktionierendes Mehrwegsystem in Deutschland. Aufgrund ihrer kurzen Transportwege und dem hohen Qualitätsanspruch an ihre Bierspezialitäten ist Glasmehrweg die einzig richtige Lösung im Bereich umweltverträglicher Getränkeverpackungen und sichert gleichzeitig stabile Wirtschaftsstrukturen vor Ort. Darin sind sich die Gesellschafter der regional aufgestellten Gesellschafterbrauereien einig. 

RTEmagicC_Saubere-Umwelt-Unterzeichnung-02.jpg.jpg

Stellvertretend für die Gesellschafterbrauereien der Freien Brauer unterzeichneten Jürgen Keipp und Georg Schneider im Juni 2011 in München ein offizielles Positionspapier, in dem sie sich offiziell zur Unterstützung des deutschen Mehrwegsystems und bestehender Mehrweg-Aktionen branchenverwandter Verbände bekennen, zum Beispiel der Deutschen Umwelthilfe, des Bundesverbands des Deutschen Getränkefachgroßhandels und des Verbands Private Brauereien.

Das Positionspapier umfasst folgende Punkte:

  • Aus ihrem Wert "Saubere Umwelt" heraus bekennen sich Die Freien Brauer zur Förderung des Mehrwegsystems in Deutschland und unterstützen die aktuell laufenden Aktivitäten von Verbänden zur Förderung von Mehrweggetränkeverpackungen, darunter Kampagnen zur Verbraucherinformation und zur politischen Ansprache.
  • Die Freien Brauer bekennen sich zudem im Sinne ihrer Werte "Persönliche Verantwortung" und "Gelebte Heimatverbundenheit" zur Förderung des Mehrwegsystems in Deutschland insbesondere als Existenzsicherung mittelständischer Strukturen und damit zum Erhalt von Arbeitsplätzen.
  • Die Gesellschafter der Freien Brauer werden, vor dem Hintergrund ihrer individuellen Möglichkeiten, die Aktionen in ihrer Region unterstützen, die auf das Ziel einer ökologischen Nachhaltigkeit durch umweltverträgliche Mehrwegverpackungen einzahlen. Hierzu werden sie entsprechend ihrer unternehmerischen Ausrichtung sowohl Hilfestellungen für die Verbraucher und den Getränkefachhandel als auch Botschaften in Richtung Politik sowie Kooperationsgespräche mit relevanten Geschäftspartnern anstreben.
  • Das allgemeine Bewusstsein um die Bedeutung von umweltverträglichen Getränkeverpackungen und deren Beitrag zum Klimaschutz bei den Verbrauchern in Deutschland zu stärken, ist ein großes Anliegen der Freien Brauer, das jeweils in den Regionen der Gesellschafter individuell umgesetzt wird.
  • Die Gesellschafter der Freien Brauer sind im Sinne der nachhaltigen Ressourcenschonung und des daraus resultierenden Klimaschutzes bestrebt, innerhalb ihrer herstellenden Betriebe unnötige Umweltlasten zu reduzieren und ihre Mehrwegquoten, darunter Umlaufzahlen, Gebindearten und Recyclingquoten, langfristig zu stabilisieren.
  • Gemäß ihrem Wert "Höchste Qualität" definieren Die Freien Brauer qualitativ hochwertige Getränke auch durch die Komponente einer umweltverträglichen, qualitativ hochwertigen Getränkeverpackung.

Download Positionspapier
Hier geht es zur Presseinformation und den Pressebildern

Wer sind Die Freien Brauer?

Dieser Kurzfilm erklärt, wer sich hinter dem Werteverbund Die Freien Brauer verbirgt und was ihn so besonders macht.

Erfahren Sie mehr über die Werte der 39 Familienbrauereien und was die Gemeinschaft so besonders macht.

Film auf YouTube

Termine

Termine.jpg

Hier finden Sie die aktuellen Veranstaltungen und Termine der Freien Brauer.

zu den Terminen

Brauerei-Quiz

Brauerei-Quiz.jpg

Entdecken Sie die große Arten- und Sortenvielfalt unserer Biere: Im Bier-Memory.

jetzt das große Brauerei-Quiz starten

Die Sieben Werte

Hopfenbauer-auf-Acker.jpg

Diese Leitlinien verdeutlichen, wie Die Freien Brauer die Vielfalt ihrer Produktpalette garantieren und die Ertragskraft ihrer Wirtschaftsbetriebe stärken.

mehr über Die Sieben Werte der Freien Brauer erfahren

Don't drink and drive